greenlab - Laboratory for sustainable design strategies - Search results for: Steffen Schuhmann

Circular City: Mapping Berlin’s Material Streams

Workshop #1
There and Back Again: Exploring Sustainable and Circular Design Strategies

04. - 06.04.2019

This three-day workshop will take the students through a landscape of design approaches across materials, models and mindsets. Starting with the sustainability strategies explored in TED’s TEN, the students will find their own examples to illustrate and map MATERIALS. They will redesign an object using the TEN, and hear a keynote talk from Professor Becky Earley about how the TEN were developed over a 20-year period, and how they have guided innovation processes.
On day 2 the students will learn about end-of-life design strategy from a range of perspectives through the work of the PhD researchers, Cathryn Hall and Laetitia Forst. They will be thinking more broadly about designing systems and MODELS for material recovery. The group will divide in to two teams for two separate workshops, before sharing back to the room.
On day 3 the focus switches to speed. This broaches two contrasting approaches. Firstly, the idea of designing and making things to last. Secondly, for short-life user narratives and MINDSETS. This is often a surprising session as the participants are asked to imagine new materials for extreme use contexts – a people-driven design approach.
The 3 days will end with a creative mapping session to summarise the insights across the broader theme, MATERIALS, MODELS and MINDSETS.

Lecturers: Cathryn Hall, Laetitia Forst, Professor Rebecca Earley
Centre for Circular Design, University of the Arts London, UK


Workshop #2
Team-Building

10.04.2019

Ziel des Projekts ist es, in interdisziplinären Tandems/Teams die Potenziale der beteiligten Disziplinen kennen zu lernen, diese zu nutzen und in innovativen und inspirierenden Produkten und Szenarien zu verbinden. Dieser Workshop soll die Teilnehmer*innen des Entwurfsprojekts beim Team-Building Prozess unterstützen.

Dozentinnen: Sara Diaz Rodriguez, Natalija Krasnoperova
weißensee kunsthochschule berlin und Studio HILO, Berlin


Workshop #3
Biotech-Workshop – BERLIN SOIL

16./17.04.2019

Dieser Workshop soll in das Feld Biodesign und Biomaterialien auf Basis von Mikroorganismen einführen und findet im topLab e.V., Berlin statt.

The workshop invites the participants to explore the symbiotic relationship between humans and the soil in their habitat. How can we understand the complex organisation of microorganisms in the soily environment? What defines our daily interaction with these organisms? What does symbiosis really mean?
For the practical part, the participants will learn how to prepare the medium for the microorganisms, nurture and grow them. The workshop will take place at >top lab in Berlin, and each participant will learn how to use advanced microbiology bio-protocols and self-made tools to collect, process, and observe soil samples.

Lecturer: Prof. Dr. Mirela Alistar
Biodesign and Physical Interaction with Living Matter, Atlas Institute and the Department of Computer Science, CU Boulder

Workshop #4
Mapping & Visualisation Workshop

21./28./29.05.2019

Im Workshop wird es darum gehen, die entwickelten Konzepte professionell in Visualisierungen zu überführen.

Dozent: Prof. Steffen Schuhmann
Visuelle Kommunikation, weißensee kunsthochschule berlin


Workshop #5
Material Cycles Concept Development
 
22./24.05.2019

In the workshop we will focus intensively on the concept development of each greenlab project.

Lecturer: Prof. Dr. Lucy Norris
Theorie & Geschichte, weißensee kunsthochschule berlin


Die Workshops sind projektbegleitend und können nur für Projektteilnehmer*innen angeboten werden.

 

Hier geht's zum GreenDesign 8.0
Hier geht's zu den talks

 

Published in Veranstaltungen

Circular City: Mapping Berlin’s Material Streams

Mehr als drei Viertel der Weltbevölkerung wird bis 2050 in Städten leben. Städte erwirtschaften derzeit jährlich 85% des globalen Bruttoinlandsprodukts, produzieren zwei Drittel aller Treibhausgase und einen großen Teil des weltweiten Abfalls.
Ihr schnelles Wachstum, die Intensivierung der Ressourcennutzung und der entstehende Druck auf die Lebensqualität der Menschen machen die Städte zu wichtigen Beschleunigern dynamischer Veränderungen die erforderlich sind, damit die Menschheit sowohl gut, als auch innerhalb der Grenzen des Planeten leben kann.
Zirkulär wirtschaftende Städte stehen im Mittelpunkt alternativer Vorschläge für unser Leben in der Welt. Sie regulieren Material- und Energieumlauf, indem sie Material- und Abfallströme kartieren und die zukünftige Produktion und Verwendung von Materialien neu denken. Digitale Technologien können zur effizienten Ressourcennutzung und zum Aufbau stabiler städtischer Gemeinschaften genutzt werden.

Städte bilden reichhaltige Quellen für Urban Mining und Upcycling. Mit dem Übergang zu einer nachextraktiven Bioökonomie bekommen auch landwirtschaftliche Nebenprodukte eine wachsende Bedeutung. Die Entwicklung und der kreative Einsatz neuer Biomaterialien und Biofabrikationstechnologien werden das Leben in der Stadt und die Beziehungen zwischen menschlichen und nichtmenschlichen Welten stark verändern.

Lebende Materialien, wie Pilze, Algen und Bakterien, werden auf ihre Qualität und Anwendungen in einer neuen Materialkultur untersucht. Lokale biologische Ressourcen werden für den 3D-Druck und zunehmend auch die serielle Produktion genutzt. Diese Technologien stehen nun auch Nicht-Wissenschaftler*innen zur Verfügung.

Im SS19 fokussiert das greenlab der Kunsthochschule Weißensee auf bestehende Material- und Wertstoffströme in Berlin, sich überlagernde logistische Strukturen (Material, Energie, Verkehr, Kommunikation) und nützliche Querverbindungen. Biologische und technische Wertstoffe aus den Bereichen Ernährung, Produktion, Bauen, Textilien und deren Verwendungsmöglichkeiten für die Kreislaufwirtschaft in der Stadt werden untersucht.

Ziel des Projekts ist es, in interdisziplinären Tandems/Teams die Potenziale der beteiligten Disziplinen kennen zu lernen, diese zu nutzen und in innovativen und inspirierenden Produkten und Szenarien zu verbinden.

Das Projekt beginnt mit einer Reihe von Talks und Workshops, in denen wir uns mit Materialforschung und -entwicklung befassen.


Betreuung:
Susanne Schwarz-Raacke (Produktdesign)
Dr. Zane Berzina (Textil- und Flächendesign)
Steffen Schuhmann (Visuelle Kommunikation)
Barbara Schmidt (Produktdesign)
Dr. Lucy Norris (Theorie und Geschichte)
Dipl. Des. Julia Wolf  (Dozentin im Greenlab)
Essi Glomb, MA (Textil- und Flächendesign)

Published in Veranstaltungen
Tuesday, 28 March 2017 14:57

Heimatmuseum im 21. Jahrhundert

Published in Projekte
Tuesday, 28 March 2017 14:57

bermudagarten

Published in Projekte

Das greenlab

Das 2010 initiierte Labor greenlab der Gestaltungsfachgebiete an der Kunsthochschule Berlin Weißensee vernetzt Hochschulprojekte mit Praxis orientierter Forschung und Industrie mit dem Ziel, innovative Konzepte für nachhaltige und umweltfreundliche Produkte und Dienstleistungen zu inspirieren und entwickeln. In dieser forschungsorientierten Zusammenarbeit sollen neue Konzepte entwickelt werden, welche die ökologischen, gesellschaftlichen und kulturellen Anforderungen einbeziehen und unter Anwendung von Design Methoden und Strategien umsetzen. Initiatoren und Gründer von greenlab sind Prof. Dr. Zane Berzina, Prof. Susanne Schwarz Raacke und Prof. Heike Selmer.


Die Absichten von greenlab sind:

  • die Studierenden und interessierte Öffentlichkeit über bereits bestehende Nachhaltigkeitskonzepte,

  • strategien und Produkte zu informieren Entwicklungen in diesem Bereich durch praxisorientierte Forschung und Designmethoden zu inspirieren und zu fördern

  • nachhaltige Gestaltung in Zusammenhängen von Ökologie, Ökonomie, Gesellschaft und Kultur kritisch zu betrachten

  • durch einen interdisziplinären Arbeitsansatz von Textil, Mode, Produktdesign und Visueller Kommunikation innovative und ganzheitliche Lösungen zu kreieren

 

The greenlab

The environmental design initiative greenlab at the kunsthochschule berlin weißensee connects higher education, practice-led design research and industry to support, inspire and create innovative approaches to the development of sustainable and ethical products, services and systems. This practice-led design research initiative, first introduced in 2010, employs design methods and strategies to critically analyse and give a material form to concepts that balance ecology, society and culture. Initiators and founders of greenlab are Prof. Dr. Zane Berzina, Prof. Susanne Schwarz Raacke and Prof. Heike Selmer.


The aims of the greenlab initiative are:

  • to inform students and the interested public of state-of-the-art developments in sustainable and eco concepts, strategies and design;

  • to stimulate the development of the field through practice-led design research and thinking;

  • to give an informative and critical analysis of these developments by placing them into wider environmental, economic, socio-cultural and technological contexts;

  • to create innovative und integrated solutions through an interdisciplinary approach.

 

Team
Prof. Dr. Zane Berzina
Konzeptionelle Gestaltung von Materialien und Oberflächen / Textil- und Flächen-Design
Conceptual Design of Materials and Surfaces / Textile and Surface Design

Gastprof. Dr. Lucy Norris
Design Anthropologie und Materielle Kultur / Theorie und Geschichte
Design Anthropology and Material Culture / Theory and History

Prof. Dr. Jörg Petruschat
Theorie und Geschichte des Designs / Theorie und Geschichte
Theory and History of Design / Theory and History

Prof. Steffen Schuhmann
Social Design / Visuelle Kommunikation
Social Design / Visual Communication

Prof. Susanne Schwarz-Raacke
Produktentwurf und Nachhaltigkeit / Produkt-Design
Product Design and Sustainability / Product Design

Prof. Heike Selmer
Künstlerische und Konzeptionelle Gestaltung / Mode-Design
Artistic and Conceptual Design / Fashion Design

Julia Wolf 
Künstlerische Mitarbeiterin
Research Assistant

Thalea Schmalenberg
Tutorin
Student Assistent

 

 

 

Published in Site