Wie kann Neugier auf vergessene Kräuter geweckt werden?

Wild & Root

Projektdetails

Thema: postcarbon
Untertitel: Wie kann Neugier auf vergessene Kräuter geweckt werden?
Jahr: 2014
Fortschritt des Projekts: Aktiv
Betreuer:
Galerie:

Kräuter stellen ein wesentliches Element unserer Nahrungspalette dar und sind doch zumeist nur wenig bekannt. Dabei sind sie ungemein vielseitig einsetzbar: Die heilende Wirkung, der positive Einfluss auf die Psyche, kosmetische Anwendungsmöglichkeiten, der praktische Nutzen, wie etwa das Färben, bis hin zur enormen Bandbreite an Geschmacksnuancen sind nur einige Beispiele für die Verwendung und Eigenschaften von Kräutern. Fast alle Kulturen sind in irgendeiner Weise von ihnen geprägt.

Aber was sind Kräuter eigentlich? Ihre Definition erscheint eher ungenau, der Übergang zum Gewürz, zum Gemüse oder zur Zierpflanze ist fließend. Für fast alle Kräuter jedoch gilt, dass sie bei einem geringen Volumen über eine besonders hohe Konzentration an Geschmacks- und Wirkstoffen verfügen. Zahlreiche Kräuter wachsen in unserer unmittelbaren Umgebung, bleiben aber unserem Blick verborgen, weil die Kenntnis über ihre Existenz und ihre Eigenschaften in Vergessenheit geraten ist.

Das Wissen über Heil- und Gewürzpflanzen findet man entweder in abgelegenen, spezialisierten Gärtnereien oder in schwer verständlichen botanischen Verzeichnissen, in denen im Fachjargon die unterschiedlichen Eigenschaften der Kräuter erläutert werden. Natürlich lässt sich auch das Internet befragen, wobei man allerdings mit einer mehr oder weniger unübersichtlichen Flut an Informationen zu kämpfen hat. Warum nicht einen anderen, ein fachen Weg finden, das Wissen über Kräuter zugänglich zu machen und damit die Möglichkeit schaffen, sie praktisch anzuwenden und in unseren Alltag zu integrieren? Unsere »Spielwiese« ist der Arznei- und Gewürzpflanzengarten in Burg. Die Kooperation mit dem Freundeskreis des Gartens ermöglicht uns den Zugang zu einer großen Vielfalt an regionalen und saisonalen Pflanzen, die wir für unsere bereits begonnene Reihe von interaktiven Workshops, »Supper Clubs« und auch Guerilla Aktionen nutzen konnten. Dabei soll Neugier geweckt und die vielfältigen Reize von Kräutern in einem gemeinschaftlichen und ganzheitlichen Erlebnis vermittelt werden. Die Erfahrungen sollen uns darauf aufmerksam machen, das körperliches Wohlbefinden sich auch in der Natur, im Garten oder auf unserem Balkon finden lässt.

Wir gehen zurück zu unseren Wurzeln!